Nachdem es nun relativ still war hier auf dem Blog, soll sich das nun langsam aber sicher ändern. Übrigens werde ich bald wieder zweisprachig bloggen; deswegen gibt es ab sofort wanderlusttogo.ch (deutsch) und wanderlusttogo.com ( sobald ich Zeit zum übersetzen finde, englisch). 🙂 So, und nun viel Spass mit dem aktuellen Freitagsfüller & Frohe Ostern Euch allen!

Für unsere 48 Stunden in Milano haben wir uns kaum etwas vorgenommen. Das einzige, was wir auf jeden Fall unternehmen wollten, ist, uns den Dom anzusehen. Mein Schatz war in der Woche zuvor schon mit seinen beiden besten Freunden in Mailand, bzw. in Monza zum Formel 1-Rennen, und er war sehr beeindruckt von dem Bauwerk. Er hat mir denn auch nicht zu viel versprochen, der Dom ist wirklich sehr imposant und eindrücklich. Wir wollten den Dom aber nicht nur von aussen bewundern, sondern wir haben uns Tickets geholt, mit denen wir in den Dom hinein, unter den Dom und sogar…

Auch im neuen Jahr bin ich wieder mit dabei, wöchentlich den Freitagsfüller auszufüllen. Los geht’s! 1.  Es ist kalt geworden und ich versuche, es mir mit Kerzen, Kuscheldecken und Co heimelig zu machen. 2.   Ich habe absolut keine Ahnung von Autos. 3.   Im neuen Jahr brauche ich keine als Freunde getarnte Energie-Vampire . 4.   Jede Reise bringt mindestens eine neue Entdeckung. 5.   Unser Weihnachtsbaum muss nicht entsorgt werden, wir hatten nämlich dieses Jahr noch keinen. 6.   Während der Semesterferien ein bisschen mehr zu arbeiten ist ganz in Ordnung. 7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf…

Hey meine Lieben! Happy New Year! Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht.  Wie jedes Jahr habe ich mir auch dieses Jahr wieder was vorgenommen – allerdings gibt es für 2017 nur einen einzigen Vorsatz: Mehr leben als existieren. Was ich damit meine? Ganz einfach: 1. Mehr Zeit für meine Lieben Vergangenes Jahr habe ich noch mehr gemerkt, wie wichtig mir mein Schatz, meine Familie und meine Freunde sind, als sonst schon. Zeit mit den Menschen zu verbringen, die ich liebe, tut mir unheimlich gut. Leider hatte ich 2016 dank den ständigen Spät- und Wochenendschichten nicht immer…

Das Wochenende ist zum greifen nah, und ich fülle zum letzten Mal in diesem Jahr den Freitagsfüller aus… 🙂 1. Das Jahr 2016  hört auf, wie 2017 beginnt: mit einer Frühschicht auf Arbeit . 2. Sobald es draussen kälter wird habe ich Heißhunger auf Käsefondue und Zimtsterne . 3. Silvester feiern wir ganz gemütlich zu zweit, zu Hause, da ich morgen um 7:00 Uhr schon wieder arbeiten muss. 4.  Die ich-Bezogenheit gewisser Menschen regt mich auf . 5.  Am 1. Januar ist für mich nicht Feier- sondern Arbeitstag. 6.   Ich liebe es, mit meinen liebsten spazieren zu gehen und miteinander zu reden. 7.  Was…

Es ist einfach unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht… Doch der Dezember ist schonwieder rum, und damit nimmt auch 2016 ein Ende… Also ist es wieder einmal Zeit für einen Monatsrückblick: GESEHEN: “Pets(2016)”, “Antarctica – Gefangen im Eis (2006)”, “Kevin allein in New York (1992)”, “Die Hüter des Lichts (2012)” “Winnetou – Eine neue Welt (2016)”,  “Winnetou – der letzte Kampf (2016)”, mehrere Folgen “Harte Hunde – Ralf Seeger greift ein”. GELESEN: Gesa Neitzel – Frühstück mit Elefanten (Buch auf amazon.de kaufen *) Karen Rose – Dornenmädchen (Buch auf amazon.de kaufen *) GEHÖRT: Ohrwürmer: Pur – Abenteuerland, Ed Sheeran – I…

Hallo ihr Lieben! Die zweitletzte Woche dieses Jahres neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit für den neuen Freitagsfüller. Los geht’s: 1. Heute muss ich unbedingt noch eine passende Hose für mein Weihnachtsoutfit mit dem “Ugly-Christmas-Swater”, den Schatz uns beiden gekauft hat, organisieren. 2. Kevin allein in New York ist mein liebster Weihnachtsfilm. 3. Morgen, an Heiligabend, essen wir Tatarenhut – sofern Papa sich nicht nochmal umentschieden hat. 4. In unserem “Katzenzimmer”  riecht es nach Orangen, Zimt und Vanille. 5. Unter dem Baum meiner Eltern werden auch dieses Jahr einige Weihnachtsgeschenke von mir liegen – nächstes Jahr haben wir dann hoffentlich…

Roadtrip 2k16: Erste Etappe – Endlich ist es soweit; die Koffer liegen gepackt im Kofferraum unseres Kombis, die Kaffeemaschine und die Kühltasche mit Getränken und Snacks halten sich in einer Box auf dem Rücksitz griffbereit. Wir können es kaum erwarten; unser erster gemeinsamer Urlaub, und direkt so ein tolles Roadtrip-Abenteuer 🙂 Nachdem wir unseren Freund, Katzen- und Haus-Sitter bei der Arbeit abgesetzt hatten, machten wir uns auf die Autobahn Richtung San Gottardo auf den Weg. Schatz hat von einem Arbeitskollegen noch den Tipp bekommen, nicht über die “normale, touristische Strasse” über den Gotthard zu fahren, sondern über den alten Passweg. Eine gute Entscheidung…